Hergestellt in Heidelberg | Versand ab 49€ innerhalb Deutschlands kostenlos

Lifehacks: Das alles kann Seife

Wussten Sie, dass die Seife ein richtiges Multitalent ist? Mit ihr kann man weitaus mehr als nur Hände waschen! Kein Wunder, dass feste Seifenstücke seit einigen Jahren ein echtes Revival erleben und in nahezu jedem Haushalt zu finden sind.

Wir stellen Ihnen im heutigen Beitrag 5 Lifehacks mit Seife vor. Wetten, dass Sie noch nicht alle Anwendungsmöglichkeiten ausprobiert haben?

Feste Seife als Fußbad

Gerade im Sommer legen viele Menschen besonderen Wert auf die Fußpflege. Als optimale Vorbereitung für die Pediküre eignet sich ein Fußbad. Alles, was Sie dafür benötigen, sind ca. 5 Liter lauwarmes Wasser und Ihre Lieblingsseife. Diese können Sie ganz einfach im Wasser auflösen und Ihre Füße bis zu 10 Minuten darin baden. So wird die Haut optimal auf die nachfolgende Pflege vorbereitet und Ihre Füße duften frisch.

Zeit die Pinsel zu reinigen

Wer sich schminkt, sollte darauf achten, die Make-Up Pinsel regelmäßig zu reinigen, damit keine Bakterien auf die Haut gelangen und die Poren verstopfen. Zur Reinigung Ihrer Pinsel müssen Sie nicht auf spezielle oder künstliche Reinigungsmittel zurückgreifen. Verwenden Sie stattdessen einfach ein festes Seifenstück, wie beispielsweise eine Kernseife. Feuchten Sie den Pinsel an und fahren Sie in kreisenden Bewegungen über die Seife. Anschließend müssen Sie den Pinsel nur noch gut ausspülen und trocknen lassen.

Yogamatte reinigen mit festen Seifen

Um Ihre Yogamatte mithilfe einer festen Seife zu reinigen, zerkleinern Sie das Seifenstück mit einer Reibe, bis sich circa einen Esslöffel Seifenflocken ergeben. Die geriebene Seife mischen Sie nun mit 3 Liter warmem Wasser. Mit diesem Gemisch können Sie Ihre Yogamatte auf natürliche Weise reinigen. Je nachdem welche Seife Sie auswählen, duftet Ihre Matte beim nächsten Yoga-Flow auch noch wunderbar.

DIY Flüssigwaschmittel

Das wohl günstigste und umweltfreundlichste Waschmittel können Sie ganz einfach selbst herstellen. Dieses Rezept ergibt einen Liter Waschmittel.

Sie brauchen:

  • 20g Waschsoda
  • 15g Kernseife
  • 1L Wasser
  • optional ein paar Tropfen ätherische Öle
  • eine Flasche zum Abfüllen

So funktioniert's:

  1. Reiben Sie zunächst wieder die Kernseife fein. Parallel können Sie bereits das Wasser aufkochen.
  2. Sobald das Wasser heiß ist, geben Sie das Waschsoda zur Kernseife und gießen das Wasser darüber.
  3. Rühren Sie mit einem Schneebesen für ein paar Minuten gut um, bis sich die Kernseife aufgelöst hat.
  4. Je nach Belieben können Sie für einen angenehmen Duft noch ein paar Tropfen Ihres liebsten ätherischen Öls hinzugeben.
  5. Abkühlen lassen, in eine Flasche füllen, Wäsche waschen!

In diesem Blogartikel haben wir Ihnen weitere DIY's mit Kernseife vorgestellt.

Selbstgemachte Feuchttücher

Feuchttücher müssen nicht unbedingt in einer Plastikverpackung aus der Drogerie kommen, man kann sie nämlich auch ganz einfach selbst herstellen. Das ist übrigens gleichzeitig ein tolles Upcycling Projekt. Legen Sie einfach ein paar alte, gereinigte Stoffreste in eine Tinktur aus 500ml abgekochtem Wasser, jeweils einem Teelöffel Kokos- und Sonnenblumenöl und geben Sie 1 EL geriebene Seife hinzu.

Zum Aufbewahren sollten Sie eine luftdichte Box verwenden, damit die Tücher nicht austrocknen.

Noch nicht genug? In diesem Beitrag finden Sie weitere Anwendungsmöglichkeiten für Ihre Lieblingsseife.

Deutsch